English | Deutsch ||
Lieferland:
|| Hilfe

Typenkunde Volvo Stromberg Vergaser

Volvo PV, 121, 140, 200, 300

13.05.2020

Bei den Volvo Modellen werden verschiedene Typen des Stromberg 175 Vergasers verwendet. Zur Auswahl von Austauschvergasern oder Ersatzteilen muss die tatsächlich am Fahrzeug verbaute Ausführung identifiziert werden. Verlassen Sie sich nicht auf die Aufschrift auf der Vergaserglocke. Es sind einige Vergaser unterwegs, die aus Teilen von verschiedenen Stromberg-Ausführungen zusammengesetzt wurden. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Erkennungsmerkmale und erläutern kurze die Unterschiede bei der Gemischeinstellung.


A) Stromberg 175 CD-2S
Original verwendet bei Fahrzeugen mit B18A Motor ab 1967.

Es gibt keine passende Düsennadel, um diesen Vergaser für den B20A Motor anzupassen.


B) Stromberg 175CD-2SE bis 1977
Original verwendet bei allen Fahrzeugen mit B20A Motor und, in modifizierter Variante, beim Volvo 240 bis ca. 1977 mit B19A, B21A oder B23A Motor.

Man findet diesen Vergaser oft auf B18A Motoren, was aber nicht optimal ist. Es gibt kein passende Düsennadel, um den 175CD2-SE für den B18A Motor anzupassen. Der Motor wird immer etwas zu fett laufen.


C) Stromberg 175CD-2SE 1978-1979
Original verwendet beim Volvo 240 von 1978 bis 1979 mit B19A, B21A oder B23A Motor.


D) Stromberg 175CD-2SE ab 1980
Original verwendet beim Volvo 240 von 1980-1984 mit B19A, B21A oder B23A Motor.

A) Stromberg 175 CD-2S
Die Drosselklappenwelle aus Messing schaut, in Fahrtrichtung vorne, aus dem Vergasergehäuse heraus. Es gibt kein Temperaturausgleichsventil.


B) Stromberg 175CD-2SE bis 1977
Die Drosselklappenwelle schaut, in Fahrtrichtung vorne, nicht aus dem Vergasergehäuse heraus. Unter einem länglichen Kunststoffdeckel sitzt ein Temperaturausgleichsventil.


C) Stromberg 175CD-2SE 1978-1979
D) Stromberg 175CD-2SE ab 1980

Die Anlenkung für den Gaszug ist, im Gegensatz zu den älteren Varianten, in Fahrtrichtung vorne angebracht.

C) Stromberg 175CD-2SE 1978-1979
Kaltstartvorrichtung ohne Membran.


D) Stromberg 175CD-2SE ab 1980
Kaltstartvorrichtung mit Membran, geänderte Chokezugführung.


A) Stromberg 175 CD-2S
Aus der Schwimmerkammer schaut eine Einstellschraube heraus.


B) Stromberg 175CD-2SE bis 1977
Die Schwimmerkammer ist mit einem herausnehmbaren Stopfen verschlossen. Hier im Bild ein Schraubstopfen. Es gibt auch Stopfen aus Kunststoff, die einfach nur eingesteckt werden.


C) Stromberg 175CD-2SE 1978-1979
D) Stromberg 175CD-2SE ab 1980

Die Schwimmerkammer ist geschlossen.


A) Stromberg 175 CD-2S
Starre Vergasernadel.


B) Stromberg 175CD-2SE bis 1977
Federbelastete "Swinging type" Vergasernadel.


C) Stromberg 175CD-2SE 1978-1979
D) Stromberg 175CD-2SE ab 1980

Federbelastete "Swinging type" Vergasernadel mit Gewinde im Kopf.

A) Stromberg 175 CD-2S
Das Gemisch wird an der Einstellschraube an der Schwimmerkammer, ohne Spezialwerkzeug, eingestellt. Der Düsenstock wird von der Einstellschraube hoch- oder runtergedreht.


B) Stromberg 175CD-2SE bis 1977
Das Gemisch wird mit Hilfe von Spezialwerkzeugen eingestellt, indem der Düsenstock nach oben (1037413) oder unten (1037412) gepresst wird. Eine Justierhülse (1037414) hilft bei der Grundeinstellung. Mit einer langen Presshülse (1037415) kann der Düsenstock zur Erneuerung  herausgenommen werden.


C) Stromberg 175CD-2SE 1978-1979
D) Stromberg 175CD-2SE ab 1980

Das Gemisch wird mit einem Spezialwerkzeug (1014294) eingestellt, indem die Düsennadel von oben über eine Einstellschraube hoch- und runtergedreht wird. Die Position des Düsenstocks ändert sich nicht. Wenn Sie den Dämpferkolben aus der Vergaserglocke herausdrehen und das Dämpferöl absaugen, sehen Sie unten den Kopf der Einstellschraube.

  • Diese Hinweise dienen nur zur Orientierung und ersetzen nicht die Einbaurichtlinien der Fahrzeughersteller! Alle Angaben ohne Gewähr!