English | Deutsch ||
Lieferland:
|| Hilfe

Volvo 854 Rot - Restauration mit Umwegen

25.02.2019

Klick startet selbstlaufende Diashow
START - STOPP

Alles begann damit, dass wir vor einigen Jahren einen Volvo suchten, der folgende Kriterien erfüllen sollte:

A. Nicht zu viele Besitzer
B. Nicht zu viele Kilometer gelaufen
C. Die Ausstattung sollte einigermaßen in Stand sein

Nach der Besichtigung einiger wirklich herunter gekommener Baufahrzeuge haben wir durch Zufall die rote 850er Limousine entdeckt. Die Eckdaten stimmten erstmal:

  • 2. Hand (letzter Besitzer seit 1998)
  • rund 165.000km gelaufen
  • Euro2
  • Klimaautomatik
  • Tempomat
  • Sitzheizung
  • und auf den Bildern ein gut gepflegter Zustand.

Also habe ich mit dem Besitzer telefoniert und mich am nächsten Tag auf den Weg nach Bremen gemacht. Dort angekommen fanden wir dann das traurige rote Etwas mit dem Volvozeichen am Kühlergrill vor. "Anja, wenn man keine schönen Bilder ins Netz stellt, kommt auch niemand" sagte uns der Besitzer (man sagt auch nicht das die Bilder schon einige Jahre alt waren). Also dachte ich mir, wenn man schon mal da ist , dann kann man ja auch ne Runde drehen mit dem Schweden. Zumindest fuhr der Elch wie versprochen vernünftig, der 125 KW Motor machte seinem Namen als kraftvoller Motor alle Ehre. Wie vermutet funktionierten natürlich weder die Klimaanlage noch die Sitzheizung aber der Tempomat verrichtete seinen Dienst wie er sollte. Die Edelvelours-Ausstattung war ziemlich in die Jahre gekommen und müffelte vor sich hin. Immerhin war es kein Raucherfahrzeug und als kleine Zugabe bot uns der Verkäufer noch einen Satz halbwegs guter Winterreifen auf Stahlfelgen als Zugabe.

Volvo 854 rot Volvo 854 rot


Wir sagten dem Verkäufer das wir eine Nacht drüber schlafen müssten, wegen des nicht so berauschenden Zustands und des Preises. Als wir dann wieder auf dem Weg zu unserem Auto waren, mussten wir an der vermutlich mal sehr schönen alten Lady vorbei fahren... Irgendwie hörten wir so eine kleine Stimme im Ohr: "Hilf mir und nimm mich doch bitte bitte mit, ich werde dir auch immer treue Dienste leisten". Da der Besitzer mit uns zu unserem Auto kam, um uns zu verabschieden und eine gute Heimfahrt zu wünschen, drehte ich mich um und sagte ihm, dass es zweifelsfrei eine Schande wäre die alte Lady stehen zu lassen. Er wollte den Schweden eigentlich nur noch los werden und so bot ich Ihm einen Preis der gut 1000,-€ unter seinen Vorstellungen lag. "Hauptsache die Kiste ist weg", war seine Aussage... also gingen wir noch mal in die Wohnung des Verkäufers und schnell war der Vertrag gemacht und ich bezahlte den abgemachten Preis. Nach sehr kurzer Verabschiedung haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht.

Leider war es Sonntagnachmittag, so dass es natürlich keine offene Waschanlage gab, um den Schweden zumindest einmal vor zu waschen. Also auf die Autobahn und los in Richtung Heimat. Die Lady fuhr sich prima und die Heimreise war eine wahre Freude ohne irgendwelche Komplikationen. In der damaligen Heimat Rinteln angekommen, haben wir den Wagen erstmal in der hintersten Ecke unserer Halle verschwinden lassen und abgedeckt, damit niemand unserer Kundschaft den Zustand zu Gesicht bekam.

Volvo 854 rot Volvo 854 rot Volvo 854 rot


Am darauf folgenden Wochenende haben wir den Schweden erstmal gründlich unter die Lupe genommen. Das Ergebnis erstaunte uns doch ziemlich; der Antriebsstrang war zumindest komplett trocken, die Limo hatte also skeine Flüssigkeitsverluste. Jedoch war die Liste der Instandsetzungsarbeiten ziemlich lang:

  • Bremsanlage musste komplett erneuert werden
  • Bereifung bestand aus 3 unterschiedlichen Profilen
  • Schalldämpferendrohr war weg gerostet
  • Zündanlage war so ziemlich ausgebrannt
  • Zubehörzündkerzen (ebenfalls mehr als abgebrannt)
  • Kühler war leicht undicht
  • Thermostat öffnete nicht mehr
  • Scheinwerferwischermotoren waren fast gegammelt
  • Leisten neben der Frontscheibe waren abgeblättert
  • Antriebswellen-manschetten waren stark porös
  • Hinterachsbuchse links innen war eingerissen
  • Nebelscheinwerfer v.R. war ohne Funktion
  • Scheibenwischergummis waren verschlissen
  • keine wirkliche Funktion des Scheibenwischermotors (bei der Abholung hat es nicht geregnet so das wir die Funktion vergessen hatten zu testen)
  • hinzu kam der ziemlich verbrauchte Gesamtzustand des Schweden

Trotzdem haben wir uns entschlossen dem Schweden ein zweites Leben zu schenken. Alles wurde wieder auf den neusten Stand gebracht und auch optisch haben wir die Lady wieder hergerichtet. Wir spendierten ihr zusätzlich noch ein neues Lederlenkrad und eine Holzausstattung ebenso wurde die Edelvelours-Ausstattung gereinigt – von dem anfänglichen Müffelgeruch war nichts mehr zu riechen. Auch die Sitzheizung wurde wieder instand gesetzt. Schön war die Lady geworden und sie bereitete uns in den nächsten eineinhalb Jahren nur Freude. Nie sind wir liegen geblieben und immer sicher unterwegs gewesen.

Dann kam der Tag, an dem die Schönheit erstmal keine Lust mehr hatte und etwas undicht wurde. Nach genauer Untersuchung stellten wir fest, dass der Simmering zwischen Motor und Getriebe undicht geworden war, hinzu kam der fällige Zahnriemenwechsel, so dass wir uns entschlossen haben die Lady, die wir mittlerweile auf den Namen Scrollan getauft hatten, erst einmal wieder in die hinterste Ecke der Werkstatt zu stellen. Nach gut einem halben Jahr, es waren mittlerweile so einige Elche dazu gekommen, kam ein Kunde der einen Volvo suchte. Angedacht war für Ihn ursprünglich ein 850 Kombi mit mindestens 144 PS.

Leider waren wir so ziemlich ausverkauft, so dass er unweigerlich auf die in der Ecke stehende und abgedeckte Scrollan stieß. Nach öffnen der Abdeckplane zeigte sich der Interessent angenehm überrascht – eine 850 Limousine war schon immer sein Traum und schnell wurden wir uns handelseinig. Also haben wir Scrollan wieder auf Vordermann gebracht:

Eine neue Kupplung incl. Ausrücklager, ein neuer Simmering an der Kurbelwelle und den Zahnriemen nebst Wasserpumpe (mit Metallflügelrad), Spannrollen, Schwingungsdämpfer, Polyriemen, Riemenspanner und nicht zu vergessen auch den Simmerin der anderen Kurbelwellenseite verbaut. Selbstverständlich gab es zusätzlich noch eine neue Inspektion und neuen TÜV.

Der neue Besitzer fuhr fast zwei Jahre glücklich und zufrieden mit Scrollan durch die Gegend. Dann kam der Tag wo der Besitzer den Job wechselte und nun über 200 km am Tag fahren musste. Wir waren mittlerweile nach Schwanewede umgezogen und von all dem bekamen wir nichts mit. Eines Tages klingelte das Handy und der Besitzer von Scrollan war dran: Er sagte uns, dass er nun einen Diesel gekauft hatte und Scrollan übrig war. Der Volvohändler der Ihm seinen neuen V70 D5 Diesel verkauft hatte wollte Scrollan nicht in Zahlung nehmen... "Einen Markt für 850er gibt es nicht mehr und schon gar nicht für Limousinen", so seine Aussage. Also erleidete Scrollan wieder mal das Schicksal wie die letzten Male... Die alte Lady war einfach übrig und niemand wollte sie haben. Der Besitzer hatte den Schweden bereits im Internet zum Verkauf angeboten aber die Reaktion auf die Anzeige war doch eher verhalten.

Nach einigen Tagen der Überlegung haben wir uns dann entschlossen, Scrollan zurück nach Hause zu holen. Ironischerweise ist die Lady nun fast wieder dort gelandet wo alles begann... in der Nähe von Bremen wo Sie uns vor einigen Jahren das erste Mal begegnete.... Also haben wir Scrollan vor einigen Tagen wieder abgeholt... es war sofort wieder das vertraute Gefühl da, wie auf unserer ersten Fahrt, nur der Kilometerstand hatte sich geändert und der rote Lack war mittlerweile doch stark verblasst. Der letzte Besitzer hatte sich bis auf den normalen Service und einen Satz neuer Reifen ebenfalls nicht um die Limousine gekümmert.

Am Tag nach der Ankunft haben wir uns wieder an die Durchsicht gemacht – der KM-Stand beträgt mittlerweile 193.000km. Der Antriebsstrang war, wie zu erwarten, pulvertrocken. Die Hinterachsbuchsen außen waren mittlerweile ausgeschlagen und die innere Buchse, die wir damals aus Zeitgründen nicht mit gewechselt hatten, war ebenfalls gebrochen. Die Stoßdämpfer der Vorderachse waren durch und das Axialgelenk der rechten Seite hatte Spiel. Ebenso stellten wir fest das die Querlenkerbuchsen der Vorderachse mittlerweile doch arg gerissen waren. Immerhin hatten diese fast 200.000 km gehalten, denn es waren immer noch die ersten Querlenker verbaut. Es folgte nun also einmal das Komplett-Programm welches wir mit Unterstützung durch unseren Partner SKANDIX auch schnell realisieren konnten.

Volvo 854 rot Volvo 854 rot


Verbaut wurden:

  • Querlenker vorn
  • Axialgelenke
  • Hinterachsbuchsen Innen und Außen
  • neue Domlager für die Vorderachse
  • Fichtel und Sachs Dämpfer für die Vorderachse
  • Bremsscheiben und Beläge VA & HA
  • Zündkerzensatz Original
  • Verteilerkappe und Läufer
  • Simons Sportauspuffanlage ab Kat 2.5"
  • Ölfilter, Luftfilter, Innenraumfilter
  • Scheibenwischerblätter
  • BILSTEIN B6 Dämpfer für die Hinterachse
  • neue Stoßdämpferlager Hinterachse
  • Titan Felgen in 7x17 (neu Pulverbeschichtet)
  • 4 neue Felgendeckel
  • 20 neue original Radbolzen in Chrom
  • Falken Sommerreifen in 215/45/17
  • Klimakompressor
  • Klimakondensator
  • Klimatrockner
  • 4 Spur Achsvermessung
  • Umrüstung des originalen SC 802 auf ein schwarzes SC 805 mit CD
  • ebenfalls wurden die Lautsprecher durch Neuteile der High Performance Linie in Verbindung mit einem originalen Verstärker ersetzt
Volvo 854 rot Volvo 854 rot


Mittlerweile steht nur noch die Umrüstung der Innenausstattung auf eine Voll-Lederausstattung an.
Ansonsten liegt die Lady nun durch das neue komplett überholte Fahrwerk perfekt auf der Strasse.

Wenn wir nun morgens in die Werkstatt kommen strahlt uns die Lady in ihrem schönen Rot an – wir haben nun auch beschlossen, dass die Lady in unserem Besitz bleibt und nie wieder verkauft wird.
Gefahren wird sie nur noch bei schönem Wetter, verbunden mit der Hoffnung das sie uns nun noch lange Jahre verbunden bleibt.

Text und Fotos: Nordland Cars AB

Weitere Infos...

  • Volvo 854 in rot nach Abholung Front
  • Volvo 854 in rot nach Abholung Heck
  • Volvo 854 in rot Verschmutzung innen
  • Volvo 854 in rot Innenbereich
  • Volvo 854 in rot unter der Haube
  • Volvo 854 in rot nach ersten Reparaturen Front
  • Volvo 854 in rot nach ersten Reparaturen Heck
  • Volvo 854 in rot restauriert Heck
  • Volvo 854 in rot restauriert Front
  • Volvo 854 in rot restauriert Front
  • Volvo 854 in rot restauriert unter der Haube
  • Volvo 854 in rot nach ersten Reparaturen Innenbereich
  • Volvo 854 in rot restauriert Amatur
  • Volvo 854 Limo nach Reparaturen Heck
  • Volvo 854 Limo nach Reparaturen Heck
  • Volvo 854 Limo nach Reparaturen Front