English | Deutsch ||
Lieferland:
|| Hilfe

Servolenkung, elektrisch Nachrüstsatz

Volvo P1800

08.06.2017

Anleitung zum Nachrüsten der elektrischen Servolenkung beim Volvo P1800ES.


1: Powersteering Komplettsatz 

  • 2: Servomotor, elektrisch 
  • 3: Steuergerät (ECU) 
  • 4: Kabelsatz inkl. Regler 
  • 5: Eingangsspindel 
  • 6: Ausgangsspindel inkl. Lenkrohr mit Halterung 
  • 7: Geschwindigkeitsadapter 
  • 8: Halterung für Steuergerät

Kontrollieren Sie den Reifendruck. Machen Sie eine Probefahrt und kontrollieren Sie dabei das Lenkverhalten des Fahrzeugs. Testen Sie, ob der Blinker automatisch abschlägt und ob die Hupe funktioniert. 

Stellen Sie die Vorderräder in den Geradeausstand und das Lenkrad gerade. Markieren Sie dies Position auf dem Lenkgehäuse.

Lösen Sie den Minuspol der Batterie. Entfernen Sie den Hupenknopf. Lösen Sie den Hupenknopf. Lösen Sie das Hupenkabel und schneiden Sie den Stecker ab. Ziehen Sie das Kabel aus dem Lenkgehäuse und bauen Sie das Lenkrad aus.


Auf der Spindel befinden sich (in Reihenfolge aus Richtung des Lenkrads) der Abschlag des Blinkers, ein Ring, eine Feder und ein Lager. Entfernen Sie diese Teile, sodass Sie diese später, in genau derselben Reihenfolge auf die neue Eingangsspindel übersetzen können.


Entfernen Sie die Verkleidung direkt hinter dem Lenkrad. Hierfür lösen Sie die drei Schrauben, mit der diese befestigt ist.


Messen Sie die Spindel auf (wie auf dem Foto), gerechnet vom Ende der Lenkröhre und notieren Sie dessen Wert. Dieses Maß ist später notwendig, um die Länge des vordersten Teiles der Eingangsspindel zu bestimmen.


Lösen Sie das Kreuzgelenk im Motorraum unter dem Hauptbremszylinder. Stecken Sie den Schlüssel in das Kontaktschloss, sodass Sie das Lenkradschloss nicht beschädigen. Entfernen Sie Mutter und Bolzen.


Entfernen Sie die Befestigungsschrauben aus den Halterungen der ursprünglichen Lenksäule (siehe rote Pfeile).


Demontieren Sie Spindel und Lenkrohr. Hängen Sie die Schalter an die Seite. TIPP: Setzen Sie das Lenkrad zeitweilig zurück in den Wagen. So können Sie die Spindel einfacher aus dem Kreuzgelenk ziehen. Lenkachse und Lenkrohr müssen gleichzeitig ausgebaut werden! Gebrauchen Sie, falls nötig, WD-40 oder ein anderes vergleichbares Mittel. Sollte die Spindel noch immer fest im Kreuzgelenk stecken, gebrauchen Sie dann einen Schlagauszieher.


Die ursprünglichen Klammern müssen geändert werden. Die Lippe (siehe Foto) muss entfernt werden.


Stecken Sie den die EZ Ausgangsspindel in das Kreuzgelenk im Motorraum. Montieren Sie Bolzen und Muttern, aber schrauben Sie diese noch nicht fest.


Schieben Sie jetzt das Ausgangsrohr über die Ausgangsspindel. Setzten Sie die Kammer auf die Ausgangsspindel.

Führen Sie die EZ Powersteering Lenksäule von unten durch das Loch im Armaturenbrett und positionieren Sie diese vor der Ausgangsspindel. 

Kontrollieren Sie die Markierung auf dem Lenkgehäuse. Bauen Sie das Lenkrad zeitweilig wieder ein, um die Geradeausstellung zu bestimmen. Schieben Sie dann die Lenksäule auf die Ausgangsspindel.

Befestigen Sie die Klammer auf der Ausgangsspindel. Montieren Sie jetzt das Ausgangsrohr mit drei Bolzen auf der Lenksäule. Hängen Sie die Lenksäule als Ganzes unter dem Armaturenbrett auf, aber schrauben Sie die Bolzen in der Halterung noch nicht fest.

Der vordere Teil des originalen Lenkrohrs wird erneut verwendet auf der EZ Powersteering Lenksäule. Nehmen Sie das Maß, welches Sie Anfangs genommen haben, um die Länge des Ausgangsrohrs abzumessen und markieren Sie es. Das Mantelrohr darf den Schleifkontakt der EZ Powersteering Lenksäule nicht berühren! Bestimmen Sie die richtige Länge und sägen Sie den vordersten Teil des originalen Mantelrohrs ab.


Schieben Sie das Eingangsrohr über die Eingangsspindel. Stecken Sie das Eingangsrohr in die EZ Powersteering Säule. Stellen Sie das Rohr nach, entsprechend dem Anfangs gemessenen Maß. Befestigen Sie die unterste Halterung der EZ Powersteering Lenksäule und befestigen Sie danach die silberfarbige Klammer auf dem Eingangsrohr.

Montieren Sie jetzt die oberste, omega-förmige´ Halterung inklusive Gummi auf dem Eingangsrohr. Befestigen Sie jetzt das Kreuzgelenk im Motorraum. 

Bauen Sie den Blinkerschalter und den eventuell anwesenden Overdrive-Schalter wieder ein. Montieren Sie jetzt die Teile, die Sie bei Schritt Nr. 4 abgenommen haben wieder in derselben Reihenfolge zurück auf die Lenkachse. Montieren Sie danach die Verkleidung, das Lenkrad und kontrollieren Sie dabei, ob genug Platz zwischen Verkleidung und Lenkrad vorhanden ist. Schrauben Sie, falls anwesend, die Bolzen im Lenkradschloss fest.


Montieren Sie die Recheneinheit mit der mitgelieferten Halterung links neben der Lenksäule. Schrauben Sie den dort anwesenden Bolzen heraus und wechseln Sie diesen gegen einen, der 5 mm länger ist, aus. Montieren Sie die Halterung auf der Recheneinheit und bauen Sie die Halterung mit einem längerem Bolzen ein.

Leiten Sie das Hupenkabel aus dem Lenkgehäuse zurück zum Innenraum. Verbinden Sie das Hupenkabel mit dem EZ Schleifkontakt und mit dem Hupenschalter.

Verbinden Sie das dicke rote Stromkabel (30+) mit schwebender Sicherung mit dem Pluspol der Batterie. 

< zurück 12
(31 Einträge)
  • Diese Hinweise dienen nur zur Orientierung und ersetzen nicht die Einbaurichtlinien der Fahrzeughersteller! Alle Angaben ohne Gewähr!

Weitere Infos...