English | Deutsch ||
Lieferland:
|| Hilfe

Bremskraftverstärker erneuern / nachrüsten - Volvo P1800

Volvo P1800

27.05.2019

Einbauhinweis zum Austausch oder zur Nachrüstung des Bremskraftverstärkers beim P1800 mit Einkreisbremse.


Als Erstes muss die Bremsflüssigkeit aus dem Hauptbremszylinder, den Leitungen bis zum Verteiler und, falls vorhanden, dem alten Bremskraftverstärker. In unserem Beispiel, an einem frühen Jensen-Exemplar war vorher kein Bremskraftverstärker vorhanden. Dann müssen auch noch zwei Bremsleitungen zusätzlich bestellt oder angefertigt werden.
Zum Abpumpen der Bremsflüssigkeit eignet sich hervorragend ein einfaches Venturi-Entlüftergerät.

Zum Auffangen der Reste beim Öffnen der Leitungen haben wir einen Messbecher und Papiertücher verwendet.


Die Leitung an dem kleinen Verteiler mit dem Bremslichtschalter als Letztes abschrauben.


Den Deckel des Scheibenwaschbehälters samt Schlauch und Pumpe entfernen.


Die unteren Befestigungsschrauben lassen sich an der originalen Konsole von unten ansetzen, die Obere mit etwas Geduld durch die Öffnung unter der Scheibenwaschpumpe. Durch diese Öffnung muss die Halteplatte mit Verlängerung und Kreuzgelenk auch angezogen werden.


Die Chokezüge müssen unter dem Unterdruckrohr hindurchgeführt werden, dazu entweder den Gummiverbinder zur Seite schieben oder die Chokezüge abschrauben und nach dem Durchfädeln wieder montieren.


Falls noch nicht vorhanden, Innensechskant / Innenvierkant-Dichtschraube aus der Ansaugbrücke herausschrauben und den Anschlussnippel für die Unterdruckleitung einschrauben.
Die Innenvierkantvariante kann vorsichtig mit dem Vierkant einer 1/4" Knarre herausgedreht werden, auch wenn dieser nicht ganz genau passt.


Bremsleitungen vorbiegen und anschrauben. Die Leitungen müssen so verlegt sein, dass sie nirgends scheuern können, der kleinste Biegeradius muss mindestens dem dreifachen Leitungsdurchmesser entsprechen. Leitungen nicht abknicken!
Die Leitung vom Hauptbremszylinder wird an dem Bremskraftverstärker unten direkt hinter dem Vakuumgerät angeschlossen, der Ausgang auf der Rückseite des Bremskraftverstärkers geht zum Verteiler.

Nun den Unterdruckschlauch anschließen und die Schellen festziehen. Auch dieser Schlauch sollte nirgends scheuern können. Die Scheibenwaschpumpe sowie Schlauch und Deckel wieder montieren.
Anschliessend die Bremshydraulik noch befüllen und entlüften, damit wäre die Nachrüstung schon erledigt und die Fahrt kann mit deutlich verringerten Bedienkräften wieder losgehen!
  • Diese Hinweise dienen nur zur Orientierung und ersetzen nicht die Einbaurichtlinien der Fahrzeughersteller! Alle Angaben ohne Gewähr!

Weitere Infos...