English | Deutsch ||
Lieferland:
|| Hilfe

Verfallsdatum vom Reifendichtmittel prüfen

13.04.2017

Der Frühling ist da, das Fahrzeug ist auf Hochglanz poliert und bereit für den gemütlichen Osterausflug. Ärgerlich, wenn die Reise durch einen Platten unterbrochen werden muss. Noch ärgerlicher ist es allerdings, wenn dann das Reifendichtmittel nicht mehr wie erwartet seinen Dienst verrichtet.

Aktuelle Volvo Fahrzeuge werden eigentlich in den seltensten Fälle noch mit einem Reserverad ausgeliefert. Stattdessen kommen platz- und kostensparende Dichtsysteme zum Einsatz, die im Falle eines Falles schnelle Hilfe versprechen.

Leider geht damit der Umstand einher, dass die meisten Autofahrer das Thema Reserverad nicht mehr beachten. Wurde früher gelegentlich nochmal der Reifendruck des Reserverades geprüft, wird das Dichtsystem bis zum eventuellen Einsatz gekonnt ignoriert. Doch dann ist es häufig zu spät. Auch die Dichtmittelsysteme sollten regelmäßig kontrolliert werden. Die Dichtmittelkartuschen haben ein aufgedrucktes Mindesthaltbarkeitsdatum. Ist dieses überschritten, kann es passieren, dass das Mittel nicht mehr wie gewünscht funktioniert.

Wenn man ohnehin gerade das Dichtmittel in der Hand hält, ist es eine Sache von wenigen Minuten in diesem Zuge auch gleich den dazugehörigen Kompressor auf Funktionalität zu prüfen. Alles in allem können wir jedem Fahrzeugbesitzer nur empfehlen: Regelmäßig - auch ohne Reserverad - das Pannenzubehör prüfen. Die investierten Minuten können im Pannenfall helfen, jede Menge Zeit zu sparen und die Nerven zu schonen.

Übrigens – die vielfach günstig angepriesenen Reifen-Reparatursprays sind kein Ersatz für das werkseitig ausgelieferte Pannenset. Dieses ist nur für klassische Fahrzeuge im Notfall zu empfehlen, falls kein Reserverad zur Hand ist oder dieses auch platt ist.

Weiterempfehlen...