English | Deutsch ||
Lieferland:
|| Hilfe

Saab-Projekt: Paul unterwegs und Paul macht Zicken

11.09.2017

Klick startet selbstlaufende Diashow
START - STOPP

Restauration - Saab 9-5 Sportkombi


Es ist an der Zeit, über das SaabBlog.net Projektauto zu sprechen. Ein Auto, „Made in Trollhättan“, dessen Restauration wir für 12 Monate unterstützen und begleiten werden. Der SaabBlog.net berichtet hier über Paul! Paul ist ein Saab 9-5 Sportkombi aus dem Jahr 1999. Verfolgen Sie virtuell, wie ein Fahrzeug nach langer Standzeit zurück ins Leben geholt wird.

Vor ein paar Tagen planten wir einen Ausflug zu richtig guten SAAB Freunden nach Kamenz. Wir wollten uns noch kurz vor dem Urlaub einmal sehen und ein wenig erzählen… Nur welches Auto sollten wir nehmen?

Das Saab Cabrio stand mit einen Reifenschaden und fiel damit aus. Die 9-3 Limousine oder der Dienst-BMW? Der BMW, als Fremdfabrikat, schied von selbst aus. Er hätte sowieso gegen Paul keine Chance gehabt. Denn immer, wenn unsere Kinder die Wahl haben, dann bleibt der Bayer im Carport und der gute, alte Saab darf auf die Strasse. Fast 20-jähriger Saab schlägt neuen BMW. Immer und zuverlässig.

Also durfte Paul auf die Strasse!!! Die rund 100 Kilometer rollten wir in knapp 1,25 Stunden ab. Bequemer kann man nicht reisen... entspannende Sitze, ruhige Fahrt. Immer wieder ein tolles Auto! Das macht Freude, aber auch nachdenklich. Viele Saab 9-5, die in Pauls Alter sind, werden momentan entsorgt. Sie verschwinden für alle Zeit, obwohl so viel Potential in diesen Fahrzeugen steckt. Nachhaltig ist das nicht.

Paul macht Zicken

Schon bei der Ankunft bemerkte ich eine gewisse Unruhe. Die Drehzahl im Leerlauf pendelte von 750 zu 1500 und wieder zurück... Ein Grund zur Sorge? Paul war bisher sehr zuverlässig, und nach 5 Minuten lief er auch wieder wie gewohnt.

Unsere Freunde mit dem Saab abgeholt und dann auf zum Fotoshooting! Thema: “Paul mit Sonnenblumen”. Danach sehr lecker zum Italiener. Alles perfekt, aber auf dem Heimweg dann wieder unrunder Motorlauf und das Pendeln...

Mittlerweile machte ich mir wirklich Gedanken, denn Paul hatte eigentlich das große Rundum-Sorglos-Paket erhalten und war dank der Blog-Spenden und der Paten durchrepariert. Rein von der Logik her sollte er gut sein für viele, viele 1.000 Kilometer und sehr viele Jahre ohne größere Probleme.

Ferndiagnose: Turboschlauch ab.

Aus diesem Grund wurde gleich am nächsten Morgen Tobias Kaboth vom Mobilforum angerufen und ihm das Problem am Telefon geschildert. Tobias kennt Saab Technik wie kaum ein zweiter, auch wenn seine Autohaus Gruppe das Geld heute zum größten Teil mit anderen Fabrikaten verdient. Trotzdem schlägt das Herz immer noch für die Schweden, und er gehört zu den Paten von Paul.

Seine Ferndiagnose: Turboschlauch defekt. Entwarnung? Am folgenden Montag fuhr ich Paul zum Mobilforum. Und siehe da: nach 5 Minuten kam aus der Werkstatt die Bestätigung: Turboschlauch ab. Nach weiteren 5 Minuten durfte Paul schon wieder vom Hof rollen. Seitdem läuft der Saab 9-5 Sportkombi problemlos, Saab fahren macht Freude. Und so geht Service... Vielen lieben Dank nach Dresden!

Weiterempfehlen...